Springe zum Inhalt

Presse

Informationen

Die mebus körmann stiftung wurde 2008 in Leichlingen gegründet und ist eine gemeinnützige Stiftung mit dem Ziel, die Integration von Menschen mit Behinderung zu fördern.

Die Stifter waren Frau Isolde Mebus und Herr Karl Heinz Mebus. Ihren Enkel, Erik Körmann, haben sie als nicht sprechenden Autisten heranwachsen sehen. Sie waren davon überzeugt, dass Erik sich so positiv entwickeln konnte, weil er individuell gefördert wurde und seinen eigenen Lebensweg beschreiten konnte.

Um diese Chancen auch anderen Menschen mit Behinderung zu ermöglichen, haben Herr und Frau Mebus die mebus körmann stiftung gegründet. Ein wichtiges Anliegen der mebus körmann stiftung ist, dass Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Leben führen können und in die Gesellschaft integriert sind. Ihre aktive Arbeit begann die Stiftung 2009 mit dem Projekt „Inklusion von Schülern mit Behinderung an Regelschulen“ im Landrat-Lucas-Gymnasium in Leverkusen. Zunächst wurden dort zwei Schüler mit Asperger Autismus aufgenommen. Derzeit nehmen dort fünf autistische Schüler in verschiedenen Jahrgangsstufen am gemeinsamen Unterricht teil. Die Stiftung betrachtet es auch als ihre Aufgabe, junge Erwachsene dabei zu unterstützen, nach der Schule einen geeigneten Arbeitsplatz zu finden. Außerdem möchten wir den Freizeitbereich so gestalten, dass Menschen mit Behinderung daran teilnehmen können.

öffentliche Artikel